Vollholzmöbel im Winter

Ich liebe Vollholzmöbel, kein vergleichbares Material bringt soviel Leben und Natürlichkeit in den Wohnbereich. Im Winter kann es allerdings schnell passieren, dass die geliebte Vollholzkommode plötzlich einen Riss hat oder die Schublade nicht mehr ganz so leicht zu öffnen ist wie gewohnt...

So what happened?

Gleich vorweg - dieses Phänomen entsteht NICHT durch mangelnde Qualität des Holzes oder aufgrund eines Verarbeitungsfehlers, das Material reagiert schlicht und einfach auf seine unmittelbare Umgebung. Holz LEBT und ATMET, es befindet sich in ständigem Austausch mit seiner Umwelt.

In jedem Stück Holz befindet sich immer etwas Restfeuchte, welche auf die jeweilige Umgebungstemperatur reagiert. Diese Tatsache hat natürlich den Vorteil, das Raumklima positiv beeinflussen zu können, nachteilig können die Möbel sehr empfindlich auf Temperaturschwankungen reagieren, da sich die Wasserteilchen in den Holzfasern zu schnell ausdehnen oder zusammenziehen.

Besonders im Winter, wenn die Luft durch das Beheizen der Räume trockener wird, kann es passieren, dass die Restfeuchte im Holz zu schnell oder ungleichmäßig an die Umgebungsluft abgegeben wird. Folglich kann es dazu kommen, dass die Elastizität des Holzes an einigen Stellen Unregelmäßigkeiten aufweist und schon ist er da, der unschöne Riss...

Doch was kann man dagegen tun?

- auf eine konstante Luftfeuchtigkeit von 50-60% achten

- Möbel LANGSAM erwärmen - ein sehr wichtiger Punkt, besonders jetzt im Winter!
Bitte dies auch beim Transport beachten!
Sollte beispielsweise der Heimtransport im Anhänger in der kalten Jahreszeit erfolgen, bitte das Möbel keinesfalls sofort in den beheizten Wohnraum stellen! Eine schrittweise Angewöhnung an die neue Temperatur erachte ich hier als sehr sinnvoll, damit ihr auch lange Freude an eurem neuen Möbelstück habt!

Ich muss dazu sagen, dass NICHT ALLE Möbel so empfindlich auf Temperaturschwankungen reagieren, doch ich gehe hier ganz nach dem Credo "Vorsicht ist besser als Nachsicht"!  

In diesem Sinne freuen wir uns sicher schon alle auf den Frühling! :)

Der eklektische Einrichtungsstil 

Hast du dich schon mal gefragt, wie dein Zuhause aussehen könnte, wenn du Altes mit Neuem kombinieren würdest? Eine revitalisierte Jugendstil Kredenz mit einer klassischen Mid Century Kommode zum Beispiel? Vielleicht auch eine schöne Landhaus Anrichte mit einem zeitlos eleganten Bauhaus Freischwinger? Dazu vielleicht noch ein kleiner Wandabschnitt mit der schönen Tapete im Retro Look?
Geht gar nicht, denkst du jetzt vielleicht...

Und weißt du was?
Und wie das geht!!!

Der eklektische Einrichtungsstil kombiniert gekonnt verschiedene Möbelstile miteinander.
 Somit entsteht ein einzigartiger Look  mit unverwechselbarem Ambiente, welches deine individuelle Persönlichkeit zum Ausdruck bringt.

Und weißt du, was das Schönste dabei ist?
Es ist fast alles erlaubt! :)

Ein charmanter Mix aus Altem und Neuem, Modernem und Klassischem garantiert eine interessante und vor allem individuelle Einrichtung, die sich mit Sicherheit von der breiten Masse abhebt.
Der eklektische Stil bietet eine Fülle an Möglichkeiten und setzt der Kreativität keine Grenzen!
Ich persönlich kombiniere gerne Art Nouveau, Mid Century und Landhaus.

Ein kleiner Tipp zur Umsetzung bzw. zum erfolgreichen Start deines Projekts - Beginne am besten mit einem bunten Möbel, so hast du bereits einen Eyecatcher bzw. das Herzstück gesetzt und kannst dich für die weiteren Schritte von deiner Inspiration leiten lassen...
Achte darauf (auch bei Deko), dass die Farben ähnlich sind bzw. eine klare Linie (zum Beispiel immer wiederkehrende goldene Akzente) klar erkennbar sind. Zum roten Faden gehört ebenso, auf gleiche Materialien oder ähnliche Muster zu achten. Bei Deko lohnt es sich detailverliebt zu sein!
Du wirst es lieben und du wirst dich gar nicht mehr satt sehen können!

Du bist noch skeptisch?
Dann komm gerne vorbei und besuch mich im Möbelnest! :))

Traut euch, seid mutig und gestaltet euer Eigenheim nach euren ganz eigenen Vorstellungen, nach eurer Persönlichkeit und euren Visionen! 


Jedes Möbel bekommt einen Namen...


Ich werde oft gefragt, wie ich eigentlich auf die Namen meiner Möbel komme...

Ganz oft sind es Menschen, die im Moment sehr präsent sind und mich mit ihrer Art und Weise inspirieren und begeistern. 

Mit dem Zeitpunkt, wo das Möbel einen Namen erhält, beginnt der Prozess der Entwicklung und etwas Neues darf entstehen. Dabei spielen die Gefühle zur Person eine wesentliche Rolle. 



Kommode Miriam...
habe ich zu einer sehr turbulenten aber auch spannenden Zeit aufbereitet. Die Idee vom Möbelnest war noch in den Kinderschuhen und mein beruflicher Umbruch stand kurz bevor...
Ich befand mich gerade mitten im Studium und habe mich im Zuge meiner Diplomarbeit eingehend mit dem Thema der Hochsensibilität auseinandergesetzt.
So kam es, dass der Kontakt zu einer ganz lieben Schulfreundin wieder aufblühen durfte. Miriam beschäftigt sich schon sehr lange mit der Thematik der Hochsensibilität. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie das Unternehmen Seinsibel gegründet. Sie hat mich zu dieser Zeit nicht nur sehr bei meiner Diplomarbeit unterstützt, sondern gab mit auch privat viele Impulse, meinen Werten treu zu bleiben und an der Verwirklichung meines Traums festzuhalten. Durch ihr Sein und ihre lieben Worte wurde alles eindeutiger und greifbarer. Ihre Botschaften, die so bestimmt und selbstverständlich waren, haben bei mir etwas ausgelöst, das heute klarer nicht sein könnte. Dank dieser Begegnung durfte das Möbelnest gedanklich wachsen und ich wagte den Schritt in die Selbstständigkeit.
Deine Hochsensibilität als Superpower - seinsibel.com
DANKE, liebe Miriam

Kleiderschrank Judith...
Wer mich kennt, der weiß, ich liebe Hunde - insbesondere meine beiden Grazien Koko & Ella. Das Zusammenleben mit Hunden ist etwas wahnsinnig bereicherndes, anspruchsvoll wird es dann, wenn man mit einem ängstlichen Hund zum Tierarzt muss und das mehrmals. Hier braucht es jemanden mit viel Geduld, Verständnis und Einfühlungsvermögen. Unserer Tierärztin brilliert durch genau diese wichtigen Eigenschaften, der Besuch wurde so angenehm und bedürfnisorientiert wie möglich gestaltet. Beim letzten Termin war bereits so viel Vertrauen da, dass sogar ein Leckerli angenommen wurde. (!)
DANKE, liebe Judith

Schaukelstuhl Jutta...
Ich finde es wahnsinnig bemerkenswert, wenn Menschen nach vielen Jahren in einem Pflegeberuf ihre Werte beibehalten und diese auch aktiv im Arbeitsalltag leben und integrieren. Trotz der teils schwierigen Arbeitsbedingungen personen- und bedürfnisorientierte Pflege zu leisten, ein Altern in Würde als selbstverständlich anzusehen, empathisch zu sein und den Mensch als Ganzes wahrzunehmen. Solche Menschen braucht es in sozialen Berufen und ganz besonders in der Pflege. Jutta ist eine von ihnen.
DANKE, liebe Jutta

Kleiderschrank Raphaela...
Raphaela ist eine ganz liebe Freundin und Kundin von mir. Sie ist immer am Werbetrommel rühren, hat stets ein offenes Ohr und steht mir mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Lebenslust und Freude ist wahnsinnig ansteckend, ihre positive Ausstrahlung eine wahre Bereicherung.
 TONHAUS – Keramikworkshops für große & kleine Hände 
DANKE, liebe Raphaela 

Vor und nach der Aufbereitung...


Nachhaltigkeit


Kreidefarben

Nachhaltigkeit spielt für mich eine wesentliche Rolle. Dabei ist nicht nur der Gedanke entscheidend, ein altes Möbel zu revitalisieren, sondern auch die Art und Weise, WIE man es aufbereitet.

Ich wurde schon oft gefragt, warum ich lieber mit Kreidefarben als mit Lacken arbeite. Das Abschleifen bleibt ja bei beiden Optionen nicht aus und im Endeffekt ist die Arbeit mit Kreidefarben aufwendiger und zeitintensiver.

Warum also Kreidefarben?

+ Kreidefarben sind nachhaltiger und viel umweltfreundlicher als Lacke
+ Sie sind ungiftig und können daher auch bedenkenlos im Kinderzimmer eingesetzt werden
+ Sie sind geruchsarm, lösemittelfrei und haben eine vergleichbar hohe Beständigkeit wie Lacke
+ Sie sind 100% ökologisch, atmungsaktiv und sorgen für ein gesundes Raumklima

Ich persönlich arbeite sehr gerne mit Kreidefarben von ADLER (unbezahlte Werbung)
ADLER Farbenmeister Onlineshop (adler-farbenmeister.com)

oder LIGNOCOLOR (unbezahlte Werbung)
Die Farbenmanufaktur Lignocolor | Kreidefarben, Wandfarben uvm.